Download Alexis de Tocqueville Edition by Karlfriedrich Herb, Oliver Hidalgo PDF

By Karlfriedrich Herb, Oliver Hidalgo

ISBN-10: 3593376474

ISBN-13: 9783593376479

Pressestimmen

01.10.2005 / Lesart: Politischer Denker der Moderne "Ein kurzer und präziser Überblick über Tocquevilles wissenschaftlich-politologisches Werk."

Kurzbeschreibung

Wenn ein Aristokrat die Demokratie favorisiert, ein Franzose die Amerikaner lobt und ein Freigeist nach faith verlangt, scheint dies paradox. Tocqueville (1805-1859) beweist, dass der erste Blick oft täuschen kann. Seine Werke werfen Probleme auf, die bis heute ungelöst sind: Wie viel Demokratie darf guy wagen? Gibt es einen Konsens zwischen Eigennutz und Gemeinsinn? Und wie viel Bürokratismus und Politikverdrossenheit kann sich die moderne Gesellschaft leisten? Diese Fragen sind auch nach two hundred Jahren hoch aktuell. Die Autoren schildern Tocquevilles Leben und seine politische Wissenschaft, in deren Mittelpunkt die Frage nach dem Verhältnis von Freiheit und Gleichheit steht. Im Namen der Freiheit mahnte er zu mehr Selbstbestimmung und Verantwortung. Auf diese Stimme sollten wir heute hören.

Show description

go to link Read Online or Download Alexis de Tocqueville Edition PDF

http://tanved.in/mix/skolko-derzhitsya-amfetamin-v-cheloveke.html Best german_2 books

Das Wunder des Einhorns: Begegnung mit den erleuchteten Wesen der siebten Dimension

Diana Cooper eröffnet eine einzigartige likelihood für alle spirituell Suchenden: die hohe Energie des Einhorns zu erfahren und für die eigene Entwicklung zu nutzen.

Im Goldenen Zeitalter von Atlantis standen die Einhörner in enger Verbindung zu den Menschen. In dem Maße aber, wie das Leben der Atlanter seine göttliche Schwingungsebene verlor, zogen die Einhörner sich von der Erde zurück. Nun jedoch, da eine wachsende Anzahl von Menschen erneut eine höhere Schwingungsfrequenz verwirklicht, kehren sie wieder zurück. Einhörner helfen heute beim seelischen Reinigungs- und Reifungsprozess, der das göttliche Selbst in uns manifestiert.

Der Graf der Graphen: Kriminalistische Verwicklungen mit mathematischer Pointe

R? tselhafte Ereignisse sind Gegenstand der Ermittlungen von Maurice Manori -- Kriminalinspektor alias Agrapheur (Graf der Graphen). Den Spitznamen verdankt er seinen ebenso effizienten wie unkonventionellen Methoden. In der Tat verf? gt er ? ber ein furchterregendes Werkzeug zur Ergreifung der Schuldigen in seinen Kriminalf?

Additional resources for Alexis de Tocqueville Edition

Example text

Ob es ihm stets gelingt, ist eine andere Frage. Im Ganzen bietet das Werk Über die Demokratie in Amerika eine äußerst facettenreiche Darstellung der demokratischen Gesellschaft. Eine Einführung muss sich hier notgedrungen auf die großen Leitlinien der Gedanken beschränken und die Nebenaspekte und Exkurse weitgehend ausblenden. Im Folgenden wird zunächst rekonstruiert, welche Lehren Tocqueville aus seiner Amerikareise gezogen hat. Anschließend werden die Grundaussagen seiner politischen Wissenschaft nachgezeichnet.

Wer glaubt, »ein Volk könne in den Dingen, die es allein angehen, unmöglich die Grenzen der Gerechtigkeit und der Vernunft völlig verlassen«, der spricht »die Sprache von Sklaven«. Zu Recht berufe sich deshalb ein Bürger, der einem ungerechten Gesetz den Gehorsam verweigert »gegenüber der Souveränität des Volkes auf die Souveränität der Menschheit«, ohne an sich in Frage zu stellen, dass die Mehrheit »das Recht zu befehlen« besitzt. ). Statt in den Gesetzen erkennt Tocqueville eher in den amerikanischen Sitten die Gründe, die die Gefahr einer Mehrheitstyrannei mildern.

Sobald er das Werk des europäischen Demokratisierungsprozesses betrachtet. 1831, der die force irr´esistible der Demokratie thematisiert (OC XIII, 1, 233). Gleichheit und Freiheit 35 Niedergang erscheint, ist also in seinen Augen ein Fortschritt; was mich verletzt, findet er gut« (DA II, 484). Tocquevilles Rechtfertigung des demokratischen Egalitarismus besitzt theologischen Charakter. Der christliche Glaube verlangt das politische Prinzip der Gleichheit ante festum. Nicht die Aufklärung, sondern das Christentum stellt jene Zäsur dar, die gegen die Ungleichheitsvorstellungen der Antike opponiert und für den Siegeszug der Gleichheit verantwortlich ist.

Download PDF sample

Rated 4.47 of 5 – based on 39 votes